Hohlkammer-Deckenplatten von PREFABET

Żerań-Deckenplatten – anders auch als Hohlkammer-Deckenplatten bezeichnet – seit vielen Jahren erfolgreich im Bauwesen verwendet. Stahlbetonelemente mit charakteristischen Öffnungen, die durch deren gesamte Länge verlaufen. Monolithische Bewehrungselemente von konstanter Höhe mit separater Unter- und Oberkonsole – durch vertikale Stege verbunden.

Vorteile der Verwendung der Deckenplatten von PREFABET

Informieren Sie sich über die breite Palette von Vorteilen der Verwendung von Hohlkammer-Deckenplatten, die im Wohnungsbau, in gemeinnützigen Gebäuden oder auch im Industriebau erfolgreich angewandt werden.

  • Günstiger Preis pro 1 Quadratmeter Decke,
  • Einfache und schnelle Plattenmontage – bis 100 m² in 2 Stunden,
  • Gute Schalldämmung,
  • Schnelle Montage großer Deckenflächen,
  • Verkürzung der Ausbauzeit – Glattheit des Elements,
  • Die Möglichkeit, die Decke sofort nach der Montage zu betreten,
  • Die Möglichkeit, die Decke nach der Montage zu belasten,
  • Die Möglichkeit, Platten unabhängig von Witterungsverhältnissen zu montieren,
  • Die Verwendung von Abstützungen und Stempeln ist nicht erforderlich,
  • Korrosionsbeständigkeit entsprechend den Expositionsklassen XC1, XC2, XC3,
  • Erforderliche Feuerwiderstandsfähigkeit.

Technische Spezifikation von Hohlkammer-Deckenplatten

Die Hohlkammer-Deckenplatten sind für die Aufnahme von Zusatzlasten mit dem charakteristischen Wert 4,50, 6,00, 7,50, 10,00 kN/m² ausgelegt. In Decken aus Hohlkammerplatten sollte in den Längsfugen eine Stützbewehrung in Form eines Stabes mit einem Durchmesser von 12 mm angebracht werden. Diese Fugen und Balken werden auf der Baustelle mit Beton der Klasse B 20 betoniert.

Meistens werden Platten mit einer Breite von 890, 1190 oder 1490 mm, Dicke h = 240 mm, mit Kanälen mit einem Durchmesser von 178 mm verwendet. Ihre Ecken sind an den Stützen geschnitten.

Stützentiefe an den Wänden:

  • Mauerwerkswände, Dicke 24 cm – 80 mm,
  • Wände aus Normalbeton C12/15 (B-15) – 80 mm,
  • Wände aus Normalbeton einer Klasse höher als C12/15 (B-15) – 60 mm,
  • Wände auf Stahlträgern – 40 mm.
  •  

An Mauerwerkswänden sollte die Abstützung durch eine Stuckleiste, eine gegossene Stahlbetonplatte oder eine Ziegelplatte aus 2 Lagen keramischer Vollsteine auf einem Zementmörtel erfolgen. Zwischenträgerbreite – unter Berücksichtigung eines Freiraums zwischen den Platten von 40 mm.

Aufbau der Hohlkammer-Deckenplatte von PREFABET

Hohlkammer-Deckenplatten ausgelegt zum Aufliegen auf tragenden Wänden mit einer Dicke von min. 20 cm – für Plattenlängen von 240 cm bis 600 cm, bzw. 24 cm für Platten über dieser Länge. Sie können in Gebäuden mit beliebig vielen Geschossen verwendet werden.

Die Form des Längsrandes ermöglicht den Wegfall der sogenannten „Keilung“ durch monolithisches Verbinden von Platten mit Beton in den Fugen.

Sehen Sie sich unsere durchgeführten Żerań-Deckenplatten-Projekte an

Kanałowe płyty stropowe
Kanałowe płyty stropowe
Kanałowe płyty stropowe
Kanałowe płyty stropowe

Kontaktieren Sie uns und lernen Sie das Angebot an Hohlkammer-Deckenplatten kennen